Verpflichtende Fortbildung

Ärzte haben nach Maßgabe der ärztlichen Wissenschaft und Erfahrung zu handeln und sich laufend im Rahmen anerkannter Fortbildungsprogramme der Ärztekammern in den Bundesländern oder der Österreichischen Ärztekammer oder im Rahmen anerkannter ausländischer Fortbildungsprogramme fortzubilden (§ 49 Abs. 1 ÄrzteG).

Zusammenfassung DFP-Verordnung

Eckpunkte zum DFP Fortbilungs-Diplom

  • In Zukunft sind zur Erlangung das DFP Fortbildungs-Diploms 250 Fortbildungspunkte in einem Fortbildungszeitraum von 5 Jahren erfordertlich.
  • Mindestens 200 Punkte sind durch fachspezifische approbierte Fortbildung zu erwerben. Maximal 50 Punkte können durch sonstige Fortbildung nachgewiesen werden.
  • Mindestens 85 Fortbildungspunkte sind durch Veranstaltungsbesuch inklusive Qualitätszirkel nachzuweisen. Die restlichen 165 Punkte können über andere DFP-anerkannte Fortbildungsangebote (z.B. E-Learning, Literaturstudium, etc.) absolviert werden.

Die gesamte DFP-Verordnung zur ärztlichen Fortbildung finden Sie unter: http://www.arztakademie.at/dfpverordnung/

  • Durch die Übergangsfrist bis zum 30. Juni 2017 ist gewährleistet, dass die Ausdehnung des DFP-Fortbildungszeitraums von drei auf fünf Jahre für die Ärztinnen und Ärzte fließend und vor allem auch praktisch umsetzbar ist.
  • Glaubhaftmachung der ärztlichen Fortbildung per 1.9.2016
  • Mehr Information zum Thema findet sich unter www.arztakademie.at .
  • Der DFP-Kalender ist die Internetplattform der österreichischen akademie der ärzte (www.dfpkalender.at) für die Veröffentlichung approbierter Fortbildungen.
  • Die Fortbildungsplattform www.meindfp.at der österreichischen akademie der ärzte ist jenes Internetportal, auf dem Ärzte ihr Online Fortbildungskonto und E-Learning-Fortbildungen vorfinden. Das Fortbildungskonto ist ein Service der österreichischen akademie der ärzte, mit dessen Hilfe jeder Arzt seine individuellen Fortbildungsaktivitäten elektronisch dokumentieren kann.

Zuletzt ein Hinweis:

Der Besuch der Frühjahrstagung und der Herbsttagung alleine reichen nicht aus, da jährlich 50 Punkte benötigt werden.